Die enthemmte Mitte Titlebild

Die enthemmte Mitte

Autoritäre und rechtsextreme Einstellung in Deutschland
Publikation

Die “Mitte“-Studien der Universität Leipzig werden seit 2002 von einer Arbeitsgruppe um Elmar Brähler und Oliver Decker durchgeführt. Sie sind eine Langzeitbeobachtung für die politische Diskussion und Bildungsarbeit, die autoritäre und rechtsextreme Einstellungen im Zeitverlauf abbildet.

Die „Mitte“-Studie 2016 entstand in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung, der Otto-Brenner-Stiftung und der Rosa-Luxemburg-Stiftung. Sie zeigt: Klassisch rechtsextreme Einstellungen haben sich in Deutschland in den vergangenen Jahren kaum verändert. Gleichzeitig wächst die Abwertung von Asylbewerber/innen, Muslimen und Sinti und Roma. Wie ist diese Entwicklung zu erklären?

Titelangaben:
Die enthemmte Mitte
Autoritäre und rechtsextreme Einstellung in Deutschland
Leipzig, Juni 2016, 249 Seiten
Lizenz: All rights reserved.

Zur Publikation

Die enthemmte Mitte
Autoritäre und rechtsextreme Einstellung in Deutschland
Psychosozial-Verlag, 2016
ISBN: 978-3-8379-2630-9
info@psychosozial-verlag.de
Autoren
Elmar Brähler, Anna Brausam, Oliver Decker, Eva Eggers, Jörg M. Fegert, Alexander Häusler, Johannes Kiess, Kati Lang, Thomas Mense, Paul L. Plener, Timo Reinfrank, Jan Schedler, Frank Schubert, Gregor Wiedemann und Alexander Yendell
Zu beziehen im Handel oder direkt beim Verlag
Telefon: 06 41 - 96 99 78
Fax: 06 41 - 96 99 78 - 19
E-Mail: