Stadtspaziergang: Das Allerheiligenviertel im Wandel

Problemviertel oder Chancenraum
31.08.2022, Frankfurt

Bildnachweis: Vectors Point, PK (CC BY 3.0)

Die Brüche und Veränderungen in Frankfurts östlichstem Innenstadtbezirk sind sichtbar: Leerstehende Läden und Wohnungen neben großen Neubauprojekten. Drogenhandel, Prostitution und Bandenkriminalität neben Ämtern, Justiz und Polizei. Belebte, verkehrsreiche Straßen, Lärm und Müll gegen Nachverdichtung, schicke Bars, und Gentrifizierung.

Wir starten unseren kurzweiligen Streifzug durch das Allerheiligenviertel auf dem geschichtsreichen Börneplatz mit seiner bewegten jüdischen Geschichte. Weiter geht`s durch die bunten Straßen des Viertels bis zu unserem Endpunkt Konstablerwache. Es erwarten Euch vielfältige Eindrücke, spannende Anekdoten und hilfreiche Fakten.

Was ist gut, was schlecht, was wünschen wir uns für die Zukunft des Allerheiligenviertels? Wie immer bleibt viel Raum für Diskussionen.

Den Treffpunkt erhalten Sie mit der Anmeldebestätigung.

Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen über die Anmeldemaske unten oder per Mail an anmeldung@boell-hessen.de .

Maximale Teilnehmendenzahl: 25 Personen; Spaziergang ist barrierefrei

Stadtspaziergang: Das Allerheiligenviertel im Wandel
Problemviertel oder Chancenraum
Stadtrundgang
Mittwoch, 31. August 2022, 18:00 Uhr
Frankfurt