Die AfD – Ursachen und Folgen

Eine Diskussion mit Melanie Amann und Justus Bender

12.09.2017, Frankfurt/Main

Die AfD ist die landesspezifische Ausprägung einer Entwicklung, mit der sich gegenwärtig alle wohlhabenden westlichen Demokratien konfrontiert sehen. An Versuchen, den breiten Aufstieg populistischer Bewegungen zu erklären, herrscht kein Mangel. Meistenteils stehen diese naturgemäß heterogenen Ansätze jedoch unvermittelt nebeneinander. Erst wenn man deren Schnittmengen und Differenzen sichtbar macht, kommt man dem Phänomen ‚Populismus’ näher.

Im Auftrag des SPIEGELS bzw. der FAZ beobachten Melanie Amann und Justus Bender seit Jahren die AfD. Die Bilanz dieser Beschäftigung stellen sie nun jeweils als Buch zur Diskussion: „Angst für Deutschland. Die Wahrheit über die AfD: wo sie herkommt, wer sie führt, wohin sie steuert“ und „Was will die AfD? Eine Partei verändert Deutschland“. Der Vergleich ihrer Thesen schärft den Blick auf die Strukturen, die Anhängerschaft und die Ziele der AfD. Das ist in Zeiten, in denen Affekte allzu oft an die Stelle von Analysen treten, nicht wenig.

Diskussionsveranstaltung mit:

Melanie Amann Journalistin, Der Spiegel

Justus Bender Journalist, Frankfurter Allgemeine Zeitung

Moderation:

Malte Kleinjung Literaturforum im Mousonturm

Die AfD – Ursachen und Folgen
Eine Diskussion mit Melanie Amann und Justus Bender

Diskussionsveranstaltung
Dienstag, 12. September 2017, 20:00 Uhr
Literaturforum im Mousonturm, Waldschmidtstraße 4, Frankfurt/Main
Kooperationspartner
In Kooperation mit dem Literaturforum im Mousonturm