Die neue Unübersichtlichkeit:
Politische, wirtschaftliche
und soziale Situation
in Kuba

09.05.2015 ?" 10.05.2015, Frankfurt/Main
In diesem Jahr findet das Festival „Cuba im Film“ zum zwanzigsten Mal in Frankfurt/Main statt. Zu diesem runden Geburtstag haben die VeranstalterInnen den kubanischen Soziologen Esteban Morales Dominguez eingeladen. Er wird sich in zwei Veranstaltungen mit der unübersichtlichen Situation im heutigen Kuba auseinandersetzen.
1942 geboren, beschäftigt er sich mit verschiedenen Themen der kubanischen Gegenwart. Neben anderen akademischen Tätigkeiten an kubanischen Hochschulen ist er Professor des Zentrums für US-amerikanische Studien an der Universität Havanna, somit Kenner der kubanisch-amerikanischen Beziehungen. Über den Aspekt der materiellen Unterstützung ihrer Familien auf der Insel durch die (vorwiegend weißen) Exilkubaner in den USA gelangt man zu einem weiteren Themenschwerpunkt Morales‘: die Chancenungleichheit für Afrokubaner.
Dieses Thema ist eingebettet in einen größeren zeitgeschichtlichen Zusammenhang von Benachteiligung, Diskriminierung und Vorurteil; ein Phänomen, das durch die Revolution partiell, aber nicht ausreichend korrigiert wurde. Morales, selber Afrokubaner, sieht die sogenannte Sonderperiode Anfang der 1990er Jahre als Initialzündung einer neuen sozialen Ungleichheit zwischen den Hautfarben. Eine weitere Folge dieser Zeit und ihrer Mangelerscheinungen sowie der auftretenden Ungleichheit ist das Thema, das sein Denken in den letzten Jahren bestimmt: die Korruption. „Unsere Gesellschaft wird nicht bedroht durch eine Konterrevolution, sondern durch Korruption“ (2010). Mit dieser These schaffte sich Morales damals einige Feinde, er wurde zeitweise aus der Kommunistischen Partei (PCC) ausgeschlossen. Mittlerweile gehört dieses Thema zu den offiziellen Diskussionen, die auf Regierungsebene und in den Medien stattfinden.

Vortrag und Gespräch, Filmpräsentation mit:

Esteban Morales Dominguez Professor am Zentrum für US-amerikanische Studien an der Universität Havanna, Kuba

Die neue Unübersichtlichkeit:
Politische, wirtschaftliche
und soziale Situation
in Kuba
Vortrag und Gespräch, Filmpräsentation
Samstag, 09. Mai 2015, 15:00 Uhr

Samstag, 9. Mai 2015, 15 Uhr bis 17 Uhr, Frankfurt am Main (genauer Ort wird noch bekannt gegeben)
Vortrag und Gespräch: "Die neue Unübersichtlichkeit": Politische, wirtschaftliche und soziale Situation in Kuba

Sonntag, 10. Mai 2015, 20:30 Uhr, Filmforum-Höchst, Emmerich-Josef-Str. 46, Frankfurt/Main
Filmpräsentation "Reembarque" von Gloria Rolando, und anschließend Möglichkeit zu einem kurzen Gespräch

Kooperationspartner
Veranstalter: Dritte Welt Haus e. V. – Cuba im Film in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung Hessen e. V.