Digitalisierung und Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt

Reihe: Böll Economics07.05.2018, Frankfurt/Main

Digitalisierung und Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt

Die fortschreitende Digitalisierung ist mit weitreichenden Auswirkungen auf Arbeitsplätze und Arbeitswelt insgesamt verbunden. Digitalisierung und Automatisierung durch selbststeuernde Anlagen und Roboter bis hin zu vollautomatisierten „Smart Factories“ im Produktionsbereich und durch intelligente Software und Algorithmen, Cloud-Computing-Systemen und Online-Plattformen im Dienstleistungsbereich werfen viele neue Fragen auf.

Einige Studien haben sich in den letzten Jahren mit Beschäftigungseffekten, Substituierbarkeit von Berufen und mit Arbeitskräftebewegungen zwischen Branchen und Berufen befasst. Erste Studien aus den USA und ihre Übertragung auf OECD-Länder kamen zum alarmierenden Schluss, dass jeder 2. Arbeitsplatz gefährdet sei. Inzwischen liegen differenziertere Analysen vor, die das Automatisierungspotenzial wesentlich niedriger ansetzen. Wie viele und gegebenenfalls welche Arbeitsplätze sind im Zuge des digitalen Wandels nach derzeitigem Stand gefährdet? Was lässt sich darüber aussagen?

Zur Reihe Böll Economics

Böll Economics befasst sich 2018 den Folgen von Digitalisierung auf die Arbeitswelt.

Dabei sollen in einem ersten Schritt die möglichen quantitativen Auswirkungen von Digitalisierung auf die Anzahl der Arbeitsplätze diskutiert werden.

In weiteren Veranstaltungen sollen dann stärker die qualitativen Veränderungen von Arbeit einerseits im Bereich der Industrieproduktion, andererseits im Bereich der Dienstleistungen beleuchtet werden.

mit:

Melanie Arntz Zenrum für Europäische Wirtschaftspolitik (ZEW), kommissarische Leitung Arbeitsmärkte u.a., Mannheim

Marco Weißler Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung/IAB Hessen in der Regionaldirektion Hessen

Moderation:

Wolfgang Strengmann-Kuhn MdB und habil. Volkswirt, arbeitsmarktpolitischer Sprecher von Bündnis 90 /Die Grünen, habil. Volkswirt

Digitalisierung und Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt
Montag, 07. Mai 2018, 19:30 Uhr
Haus am Dom, Domplatz 3, 60311, Frankfurt/Main

Weitere Veranstaltungen aus der Reihe Böll Economics