Stadtrundgang<br> Geschichtsort Adlerwerke Titlebild

Stadtrundgang
Geschichtsort Adlerwerke

Fabrik – Zwangsarbeit – Konzentrationslager
07.09.2021, Frankfurt/Main

Bildnachweis: Vectors Point, PK (CC BY 3.0)

Seit über 30 Jahren gibt es zivilgesellschaftliches Engagement für die Errichtung einer Gedenk- und Bildungsstätte zum KZ Katzbach in Frankfurt. Dort waren mindestens 1.616 Menschen als KZ-Häftlinge gefangen und mussten für die Adlerwerke arbeiten. Die Adlerwerke gehörten aber auch zu den drei größten Nutzern von Fremd- und Zwangsarbeiter*innen in Frankfurt. Der „Geschichtsort Adlerwerke“ will im kommenden Jahr an das KZ Katzbach und an Zwangsarbeit in Frankfurt erinnern und hierzu arbeiten. Der Rundgang führt in die Geschichte der Zwangsarbeit und des KZ-Außenlagers ein. Er berichtet aber auch von den Planungen für die entstehende Ausstellung und den weiteren Vorhaben.

Den Treffpunkt erhalten Sie mit der Anmeldebestätigung. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen über die Anmeldemaske unten oder per Mail: anmeldung@boell-hessen.de. Der Rundgang dauert circa zwei Stunden.

Maximale Teilnehmendenzahl: 20 (in Abhängigkeit der aktuellen Covid-Situation; bitte Mund-Nase-Schutz mitbringen!)

Stadtrundgang
Geschichtsort Adlerwerke
Fabrik – Zwangsarbeit – Konzentrationslager
Rundgang
Dienstag, 07. September 2021, 18:00 Uhr
Frankfurt/Main
Kooperationspartner