Böll Economics

Foto: Rosmarie Voegtli; CC BY 2.0

Böll Economics befasst sich 2018 mit den Folgen von Digitalisierung auf die Arbeitswelt. Die fortschreitende Digitalisierung ist mit weitreichenden Auswirkungen auf Arbeitsplätze und Arbeitswelt insgesamt verbunden. Digitalisierung und Automatisierung durch selbststeuernde Anlagen und Roboter bis hin zu vollautomatisierten „Smart Factories“ im Produktionsbereich und durch intelligente Software und Algorithmen, Cloud-Computing-Systemen und Online-Plattformen im Dienstleistungsbereich werfen viele neue Fragen auf.

Dabei sollen in einem ersten Schritt die möglichen quantitativen Auswirkungen von Digitalisierung auf die Anzahl der Arbeitsplätze diskutiert werden. In weiteren Veranstaltungen sollen dann stärker die qualitativen Veränderungen von Arbeit einerseits im Bereich der Industrieproduktion, andererseits im Bereich der Dienstleistungen beleuchtet werden.

Aktuelle Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen