Vom europäischen Traum…
… in die Mühen der Ebenen

Über Trennendes und Verbindendes in Europa

Save the Date
Reihe: Europa in Bewegung16.11.2018 – 17.11.2018, Frankfurt/Main

Der große Traum von Europa als gemeinsames Projekt von Frieden und Wohlstand begeistert heute im wesentlichen nur noch ältere Bürger*innen, die dieses politische Ziel realisiert haben. Alle anderen halten es weitgehend für eine Selbstverständlichkeit, friedlich, sicher und materiell relativ gut abgesichert leben zu können. Stattdessen sind Fragen und Probleme des Integrations- und Erweiterungsprozesses der Europäischen Union zunehmend ins Zentrum der Aufmerksamkeit geraten. Je komplexer die Prozesse der Entwicklung gemeinsam getragener Politiken geworden sind und je mehr Teilnehmer*innen daran beteiligt sind, desto schwieriger ist es sowohl für die direkt daran beteiligten Akteur*innen, besonders aber für die europäische Bevölkerung, diesen Aushandlungsprozess noch zu durchschauen. Uneinigkeit und Blockadehaltungen scheinen die vorherrschenden Triebkräfte europäischer Politik geworden zu sein.

Hinzu kommt, dass auch die gemeinsamen normativen Grundlagen des europäischen Einigungsprozesses aufgebraucht zu sein scheinen. Das betrifft insbesondere die liberalen und rechtsstaatlichen Prinzipien, auf denen die EU bislang wie selbstverständlich basierte, die insbesondere von osteuropäischer Seite zunehmend in Frage gestellt werden. Aus dem Traum ist somit mittlerweile eine recht profane Angelegenheit mit nach wie vor zahlreichen wertvollen Errungenschaften, aber auch vielen unschönen Begleiterscheinungen geworden. Diese Tagung will deshalb an vier inhaltlichen Blockaden unterschiedliche Interessenlagen verdeutlichen und diskutieren, ob und wie diese überwunden und somit Gemeinsamkeiten wieder stärker in den Vordergrund geschoben werden könnten.

Vom europäischen Traum…
… in die Mühen der Ebenen
Über Trennendes und Verbindendes in Europa

Save the Date
Tagung
Freitag, 16. November 2018, 19:00 Uhr
Frankfurt University of Applied Sciences, Nibelungenplatz 1, 60318 Frankfurt/Main
Kooperationspartner
Frankfurt University of Applied Sciences

Weitere Veranstaltungen aus der Reihe Europa in Bewegung