Wirtschaften im Grenzland

Exkursion
26.09.2019 – 27.09.2019, Hessen und Thüringen

Die diesjährige Exkursion hat im Dreißigstem Jahr nach dem Fall der innerdeutschen Grenze das Thema „Wirtschaften und regionale Entwicklung im Grenzland“.

Nach der Maueröffnung haben viele Kommunen in der Grenzregion das Nachhaltigkeitsprinzip in ihre Politik und Planungen aufgenommen, indem eine Lokale Agenda für Kommunen und Gemeinden vom Stadt- bzw. Gemeinderat beschlossen wurde. Dabei variieren nicht nur die Prozesse zur Aufstellung einer Lokalen Agenda – auch die kommunalen Ziele einer nachhaltigen Wirtschaftsentwicklung sind aufgrund der unterschiedlichen Einstellungen bei den Verantwortlichen sehr verschieden. Klar dabei ist, dass eine nachhaltige Wirtschaftsförderung die Verknüpfung von lokalen Ressourcen und örtlichen Gegebenheiten voraussetzt.

Was das genau heißt, werden wir erkunden: Unsere Reise beginnt am Point Alpha, einer Gedenkstätte in einem ehemaligen US-Beobachtungsstützpunkt.

Hier werden die Seminareröffnung und eine Führung über das Gelände stattfinden. Wir werden mit der Exkursion durch Westthüringen und Osthessen Ansätze eines nachhaltigen Wirtschaftskonzeptes diskutieren und an Beispielen die konkrete Umsetzung zeigen. Wir treffen uns mit Akteur_innen und Expert_innen aus den jeweiligen Regionen und wollen für diese Form des Wirtschaftens werben.

Anmeldung wegen der begrenzten Platzzahl umgehend,
spätestens bis zum 1.09.2019!

Ansprechpartner für Rückfragen:
Michael Welz
Tel.: 0163/35 14 484
E-Mail: welz@boell-thueringen.de

Programm

Donnerstag, 26.09.2019

9.00 Uhr Treffpunkt Eisenach Hauptbahnhof

11.30 Uhr Ankunft in der Begegnungsstätte „Point Alpha“, Seminar-Auftakt

12:00 Uhr Führung durch Gedenkstätte Point Alpha

13:30 Uhr Fahrt in das Biosphärenreservat Rhön

14:00 Uhr Treffen mit der Verwaltung (Ulrike Schade)

16.30 Uhr Besuch Projekt im Biosphärenreservat

19.30 Uhr Abendessen und Gesprächsrunde

Donnerstag, 26.09.2019

8.00 Uhr Frühstück im Hotel

9.00 Uhr Treffen im Stadtschloss Fulda

9.30 Uhr Starkregenereignisse in der Stadtregion Fulda – Bewertungen und Lösungsansätze (Herr Adams, Geschäftsführer Abwasserverband Fulda und Herr Landsiedel, Leiter Tiefbauamt)

11.00 Uhr Exkursion, Hochwasserschutzmaßnahmen im Engelhelmsbachtal

13.30 Uhr Loheland – Führung

15.30 Uhr Abschlussgespräch, Seminarende

17.00 Uhr Ankunft in Eisenach

Wirtschaften im Grenzland
Exkursion
Exkursion
Donnerstag, 26. September 2019, 09:00 Uhr
Hessen und Thüringen (Eisenach, Geisa, Zella, Fulda)