Corona und Ernährungssicherheit Titlebild

Corona und Ernährungssicherheit

Reihe: Krisengespräche09.12.2020, Digital

Corona und Ernährungssicherheit

Die Covid-19-Pandemie hat die Versorgung mit Lebensmitteln in vielen Ländern erschwert. Im globalen Süden mussten viele Märkte aufgrund von Kontaktbeschränkungen schließen, woraufhin Hunderttausende aus den Städten in ihre Heimatdörfer flohen, um überhaupt wieder an Nahrung zu gelangen. Doch auch in Industrienationen wie den USA bildeten sich lange Schlangen vor Foodbanks, während gleichzeitig so manche Gemüseernte wegen unterbrochener Lieferketten verrottete.

Die Pandemie zeigt die Fragilität einer hochgradig vernetzten Industrie, die sich durch wirtschaftspolitische Bevorteilung größerer Agrarunternehmen, Massenproduktion und Just-in-time-Lieferpraktiken rund um die Welt jahrzehntelang etablieren konnte. Die Folgen wie abnehmende Biodiversität, Spekulation mit Lebensmitteln, Abhängigkeit von einer Handvoll Saatgutproduzenten und mangelnde Flexibilität in Krisenzeiten sind Risiken, die weit über die Pandemie hinaus wirken.

Zur Reihe Krisengespräche: Corona, die multiple Krise

Die Corona-Pandemie ist mehr als EINE Krise. Sie fächert sich vielmehr auf in eine ganze Reihe voneinander abhängiger Krisen. Sie ist eine Krise der Gesundheitssysteme, der Wirtschafts- und Sozialsysteme, und teilweise auch eine Krise internationaler Kooperation. Darüber hinaus droht sie weitere Krisen anzufeuern, weil sie Kapazitäten und Aufmerksamkeit auf sich konzentriert, die in anderen Politikfeldern fehlen.

Die Risiken und Chancen der Pandemie betreffen also weitaus mehr als „nur“ die öffentliche Gesundheit. Politische und rechtliche Institutionen müssen dabei nicht nur dem Ausnahmezustand, sondern jetzt auch dem „New Normal“ entsprechen und dabei den Schutz der Grundrechte wahren.

Bitte beachten Sie: Aufgrund der aktuellen Maßnahmen gegen das Coronavirus ist eine persönliche Teilnahme nicht möglich. Verfolgen Sie das Gespräch per Livestream auf unserem Youtube-Kanal und diskutieren Sie mit: boell-hessen.de/YouTube

Online-Gespräch mit:

Felix Anderl Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung

Moderation:

Andreas Schwarzkopf Frankfurter Rundschau

Corona und Ernährungssicherheit
Online-Gespräch
Mittwoch, 09. Dezember 2020, 19:00 Uhr
Digital
Kooperationspartner

Videos aus der Reihe Krisengespräche

Weitere Veranstaltungen aus der Reihe Krisengespräche