Of Fathers And Sons Titlebild

Of Fathers And Sons

Die Kinder des Kalifats
23.03.2019, Frankfurt/Main

Filmvorführung und Gespräch:
OF FATHERS AND SONS – DIE KINDER DES KALIFATS
Deutschland, Libanon, Syrien, Katar | 2017
Länge: 99 Minuten

Es erforderte viel Mut und Durchsetzungsvermögen, um hinter die Kulissen dieser hermetisch abgeschlossenen Gemeinschaft in seiner Heimat blicken zu können: Talal Derki zeigt den Alltag einer radikal-islamistischen Großfamilie im vom Krieg
verwüsteten Syrien aus einer noch nie gezeigten Perspektive. Um sich frei bewegen und drehen zu können, hat sich der in
Berlin lebende Regisseur als Kriegsreporter und Anhänger des
Salafismus ausgegeben und schrittweise das Vertrauen des Clans gewonnen.

OF FATHERS AND SONS – DIE KINDER DES KALIFATS wurde
zwischen Sommer 2014 und September 2016 gedreht.
Während dieser Zeit verbrachten Talal Derki und sein
Kameramann Kahtan Hasson mehr als 300 Tage mit der
Familie. Abu Osama starb im Oktober 2018 beim Entschärfen einer Autobombe.

Er hinterlässt zwei Ehefrauen und zwölf Kinder. Im Zentrum steht der Rebellenführer Abu Osama, der seine heranwachsenden Söhne zu furchtlosen Gotteskriegern erziehen will – ohne
Rücksicht auf ihr Alter oder ihre persönliche Entwicklung.

OF FATHERS AND SONS – DIE KINDER DES KALIFATS ist in der Auswahl für den OSCAR™ 2019 in der Kategorie
Dokumentarfilm. Er lief auf über 100 Festivals weltweit und
wurde mit mehr als 20 Preisen ausgezeichnet.
Der neue Dokumentarfilm von Talal Derki gewann unter anderem den renommierten World Cinema Documentary Grand Jury Prize
des Sundance Film Festivals 2018 und den Fritz-Gerlich-Preis
beim 36. Filmfest München.
OF FATHERS AND SONS – DIE KINDER DES KALIFATS war für den Europäischen Filmpreis 2018 und ist für den Deutschen Filmpreis 2019 nominiert.

Eintritt frei! Wegen begrenzter Platzzahl wird um Anmeldung
unter: ofas@jetztundmorgen.de gebeten.
Trailer: Vimeo oder YouTube

Filmpremiere und Gespräch mit:

Talal Derki In Damaskus geboren und lebt seit 2014 in Berlin. Er hat Regie in Athen studiert, um anschließend zunächst als Regieassistent bei zahlreichen Spielfilmproduktionen mitzuwirken. Bevor er begann, seine eigenen Filme zu realisieren, arbeitete er außerdem als Regisseur für verschiedene arabische Fernsehprogramme und als freiberuflicher Kameramann für CNN und Thomson & Reuters. Derkis Kurz- und Dokumentarfilme sind mit zahlreichen Festivalpreisen ausgezeichnet worden, unter anderem dem World Cinema Grand Jury Prize Documentary des Sundance Film Festivals für RETURN TO HOMS (2014) und OF FATHERS AND SONS (2018). 2014 war er Teil der Internationalen Jury der IDFA.

Bente Scheller

Leiterin des Büros der Heinrich-Böll-Sttiftung im Libanon
Of Fathers And Sons
Die Kinder des Kalifats
Filmpremiere und Gespräch
Samstag, 23. März 2019, 18:00 Uhr
Mal Seh'n Kino, Adlerflychtstraße 6, Frankfurt/Main